Beschreibung
Beginn
Beschreibung

Businesspark-Niederrhein, Projektbeschreibung

Anfang 1999 war das Konzept für den Businesspark Niederhein fertig und lag der Auftraggeberin, der DPE, Deutsche Projekt Entwicklung vor. Angeregt und wurde das Projekt durch das Planungsbüro BSS der Landschaftsarchitekten Boyer Schulze Straßen.

Überblick
“Das Konzept entwickelt Vorschläge zu Projekten, die im Verlauf der Neuordnung der Grünflächen des Businesspark Niederrhein erneuert werden oder neu entstehen sollen.
Es stellt die einzelnen Objekte in einen inhaltlichen Kontext, der zwischen Business und Park, Architektur und Mensch, Vergangenheit und Zukunft vermittelt. Damit bietet sich die Möglichkeit einen Ort zu schaffen, mit dem sich die hier arbeitenden und in der Nähe wohnenden Menschen identifizieren. Dies geschieht im Sinne des Deutschen Städtetages, der schon 1973 in “Kunst und Bauen” ausführte:
“Voraussetzung für die Entfaltung des Menschen in der Stadt ist die Schaffung einer Umgebung, die durch Proportion und Grundstruktur die Phantasie anregt und gleichzeitig die Identifikation der Bewohner mit ihrer Stadt erleichtert. Es geht um die Gestaltung eines Stadtraumes, der die Polarität des menschlichen Lebens zwischen privater und öffentlicher Sphäre berücksichtigt. Die Stadt soll ein Ort sein, der Sozialisation und Kommunikation ermöglicht. Sie soll dem Einzelnen Anregung zu schöpferischem Denken und Handeln geben. Dies erfordert, daß nicht allein nüchterne Funktionsgerechtigkeit, sondern auch künstlerische Intention als Element der Stadtentwicklung eingeht.“”

 Fortsetzung

[Beginn] [Objekte] [Presse] [Kiosk] [von und zu mir]