Grabmale aus Holz harmonisieren auf natürliche Art und Weise mit den Pflanzen einer Grabstätte. Aus Eiche oder Lärche widerstehen sie der Witterung über Jahrzehnte. Nur eine halbe Stunde Pflege im Jahr reicht aus, um die Schönheit des Materials zu erhalten.

Meine Beratung mit Entwurfsskizzen sind für Sie völlig unverbindlich, bis Sie auf ein Angebot hin einen Auftrag erteilt haben. Die Fragen nach folgenden Punkten sollten wir bis dahin beantwortet haben; Standort, Größe, Namen, Jahreszahlen, Symbole, ein ausgesuchter Text und Fertigstellung.

Beginnt die Arbeit mit Hammer und Schnitzeisen an dem ausgesuchten Werk- stück, können Sie gerne Zeugen des Entstehungsprozesses sein. Ist das Grabmal fertig, wird es von einem Fachbetrieb aufgestellt. Die erforderlichen Genehmigungen der zuständigen Behörden werde ich für Sie erledigen.

Oben sehen Sie den Entstehungs- prozess vom Korpus des links abgebildeten Triumphkreuzes für die Kapelle der Kommunität in Scherfede.

Kleines Kruzifix in der Paulikirche, Soest

Grabmale
Beginn